Selbstverständnis im Wohnungsbauforum

 

 

Das Wohnungsbauforum Köln, in dem öffentliche und private Akteure der Wohnungswirtschaft, Vertreter der vier größten Fraktionen im Kölner Rat und die Verwaltung der Stadt Köln vertreten sind, begleitet kontinuierlich die Entwicklungen des Kölner Wohnungsmarktes.

 

Das Wohnungsbauforum stellt sich damit den Herausforderungen der Wohnstandortentwicklung im Sinne eines verantwortlichen Umgangs mit dem „Wohnen in Köln“ und strebt an, den Wohnungsmarkt in Köln als starken Standortfaktor zu erhalten und zu einem fördernden Faktor für die Stadtentwicklung zu machen.

 

Wichtigste Funktionen des Gremiums sind der offene und vertrauensvolle Austausch über „private“ und „öffentliche“ Anliegen rund um den Wohnungsbau in Köln sowie die fachliche Beratung von Politik und Verwaltung sowie die Mitwirkung an der Willensbildung zu wohnstandortpolitischen Fragestellungen. Die Entscheidungsbefugnisse der politischen Gremien werden durch das Wohnungsbauforum nicht berührt. Der Zeitrahmen für das Wohnungsbauforum gilt jeweils für die Dauer einer Ratsperiode.

 

Weitere Hinweise zu den Funktionen und Strukturen des Wohnungsbauforums finden sie hier.

 

Der Druck umfasst nur inhaltlich relevante Teile der Webseite, keine Navigationen etc..
URL dieser Seite: http://www.wohnungsbauforum-koeln.de/selbstverstaendnis/ - gedruckt am 23.09.2017, 11:02 Uhr